Björn Radde als Speaker bei der Hôtel & Préférence Konferenz in Paris

Am 24.11.2016 fand im Terrass Hotel im 18. Arrondissement von Paris die Hôtel & Préférence E-Distribution Konferenz statt.

Ich hatte die Ehre als Sprecher geladen zu sein und hielt meine aller erste Präsentation auf Französisch.

Anwesend waren ca. 30 Hoteliers aus Frankreich, Luxemburg und Belgien. Inhaltlich ging es bei dem Vortrag um die digitale Customer Journey und die disruptive Veränderungen durch sprachgesteuerte Systeme wie Amazon Echo und Google Home.

Neben mir präsentierten weitere Sabre Kollegen über das Management von OTAs und über Travelnetzwerke. Interessant waren auch die Präsentationen über Online Guest Engagement durch individualisierte Kommunikation und über die Herausforderungen während der RFP-Phase.

Ein dickes Lob geht an das Team von Hôtel & Préférence für die tolle Organisation und die Auswahl der Referenten.


Disruptive Veränderungen im Online-Marketing

Mit der Verbreitung von sprachgesteuerten Assistenten wie Alexa (Amazon Echo) und Allo (Google Home) ändert sich die Erwartungshaltung der Nutzer immer mehr in die Richtung, dass sie die Antworten ebenfalls direkt per Sprache kommen. Die Nutzer möchten sich keine Liste mit unzähligen Suchergebnissen mehr ansehen und Informationen selbst zusammenstellen. Gezielte Fragen sollen direkt beantwortet werden.

Dies wird das Online-Marketing wie wir es heute kennen disruptiv verändern. Es werden keine Online-Banner, keine Webseite und kein Suchmaschinen-Marketing mehr existieren. Beziehungsweise könnte sich letzteres hinsichtlich einer Optimierung auf sprachgesteuerte Devices verändern.

Für alle Online-Marketing-Verantwortlich gilt, sich frühzeitig mit den kommenden Veränderungen auseinander zu setzen und dafür Sorge zu tragen, dass das eigene Produkt oder Unternehmen bestmöglich in der Empfehlung von Alexa oder Allo auftaucht.

Weitere Informationen dazu auch im GoogleWatchBlog: http://bit.ly/2gj0Fwn


Trust & Sabre Customer Advisory Board in Abu Dhabi

Das jährliche Trust Customer Advisory Board fand dieses Mal im Rotana Beach Hotel in Abu Dhabi statt. Erstmalig waren auch Sabre-Kunden eingeladen und die gemeinsame Sabre/Trust-Veranstaltung war ein voller Erfolg.

Die Themen der diesjährigen Veranstaltungen waren unter anderem Mobile Applikationen im Hotel, neue Buchungstechnologien, sprachgesteuerte Systeme, Dynamic Packaging out of the Box, Guestexperience und die digitalisierte automatische Zimmerzuweisung.

Außerdem erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die digitale Customer Journey und Tipps zum Online-Marketing sowie zur Webseiten-Gestaltung.

Als Sponsoren waren unter anderem HospitalityPulse, Neorcha und Infor vertreten.


Programmatic Advertising dominiert Display-Branche

Da ich bereits 2014 auf Real-Time-Advertising gesetzt habe, erfreut mich der Wachstum von Programmatic-Advertising. Inzwischen erfolgt der Handel von 51 Prozent der Werbeflächen programmatisch.

Für 2017 sieht der Programmatic Marketing Forecast von Zenith ein Wachstum auf 58 Prozent voraus. Die Ergebnisse zeigen, dass der Markt für Programmatic weiterhin mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit voranschreitet.

Seit 2012 wächst Programmatic Buying durchschnittlich um 71 Prozent pro Jahr. Vor vier Jahren betrugen die Ad Spendings hier noch 5 Milliarden Dollar, was 13 Prozent der Ausgaben in der Display-Branche entsprach. Bereits in diesem Jahr umfasst der Markt 39 Milliarden US-Dollar. Für 2018 wird ein Volumen von 64 Milliarden Dollar prognostiziert.

Weitere Informationen unter: http://bit.ly/2gF0Dzp

 


Google’s Travel Executive Forum in Dublin

Ich hatte das Glück eine Einladung zum diesjährigen Travel Executive Forum von Google zu erhalten. Mit 200 anderen Digital-Verantwortlichen konnte ich im europäischen Hauptquartier in Dublin den Ausführungen von Google-Mitarbeitern und externen Referenten lauschen.

Am interessantesten war für mich die Erkenntnis, dass die Spracherkennung so weit vorangeschritten ist, dass sich das Suchverhalten der Nutzer radikal ändern wird. Damit einhergehend wird sich jedoch auch das Suchmaschinenmarketing in eine andere Richtung entwickeln. Zukünftig wird es für SEOs wichtig, ihren Kunden einen Zugang in die Empfehlungsliste von Google’s Sprachassistenten Allo zu ermöglichen.


Hotel Roboter auf dem Vormarsch

Roboter sind in Hotels und Restaurants auf dem Vormarsch – im Zimmerservice, am Empfang, als Kellner und Gepäckträger. Manche sprechen 19 Sprachen, andere mixen inzwischen Drinks oder kochen sogar Essen.

Insbesondere Low-Budget-Hotels werden in den nächsten Jahren von Robotern profitieren, da sie langfristig erhebliche Personalkosten einsparen.

Weitere Informationen unter:http://bit.ly/2fI5MU4 (in Englisch)


Expedia Hackathon in Prag

Vom 17. bis zum 18.06.2016 fand in Prag der Expedia Partner Hackathon statt. Programmierer-Teams aus ganz Europa präsentierten ihr Können und mussten innerhalb von zwei Tagen mithilfe der Expedia-APIs einen Hack erstellen. Die Jury war ebenfalls international besetzt inklusive Vertretern aus dem Expedia Headquater aus Bellevue (USA).

Leider hat unser Team nicht gewonnen, aber allein die Teilnahme, das Netzwerken und die präsentierten Ideen waren die Reise nach Prag wert.

Zugegebener Maßen hatte das Gewinner-Team den Preis auch verdient. Sie entwickelten eine Applikation, die Bilder erkennt, gruppiert und dann in die richtige Kategorie auf Expedia hoch lädt. Somit spart der Hotelier viel Zeit beim Anlegen seines Hotels auf Expedia.

Außerdem ist das hochmoderne Expedia-Office in Prag einfach wunderbar!


Wo sind die digitalen Chefs?

Die digitale Revolution ist im vollem Gange und konfrontiert Konzerne sowie Mittelständler mit neuen Herausforderungen. Doch die wenigsten bündeln ihre digitale Verantwortung in der Hand eines starken Managers im Form eines Chief Digital Officers, der auch im Vorstand bzw. in der Geschäftsführung sitzt. Dieses Verhalten verschleppt den digitalen Wandel und kann folgenschwere Konsequenzen für die Unternehmen haben.

Die Digitalisierung verändert nicht nur Produkte und Geschäftsmodelle, sie zieht auch tiefgreifende Umbauten in der Struktur der Unternehmen nach sich. Digitalisierung ist nicht greifbar. Deshalb ist es umso wichtiger, dass es einen Menschen im Unternehmen gibt, der das Zukunftsthema verkörpert!

Doch nur jeder siebte Digitalchef berichtet an den Vorstandschef, neun Prozent an den operativen Vorstand und elf Prozent an andere Vorstände. So berichtet das Handelsblatt in seiner heutigen Online-Ausgabe: Zum Artikel


ReCap Trust Customer Conference 2015

Bjoern Radde at Trust Customer Conference Ich hatte letzte Woche kurz die Möglichkeit, an der diesjährigen Trust International Customer Conference in Wiesbaden teilzunehmen.

Neben den üblichen Supportern der Konferenz wie zum Beispiel TrustYou, Duetto oder auch Nor1 war dieses Jahr auch Okanda auf der Bühne vertreten und konnte Insights aus dem Meeting-Markt und das innovative Buchungsportal Okanda.com für Meetings vorstellen. Auf Okanda.com können erstmals Meetings wirklich online gebucht werden und somit heben wir uns vom Wettbewerb ab!

Sehr inspirierend fande ich jedoch auch die Session “Trust listen to you”: Trust International fragt wirklich seine Kunden, wo ihre Bedürfnisse und Wünsche an eine Weiterentwicklung des Systems bzw. des Unternehmens liegen. Somit bewies Trust für mich wieder einmal, dass “Kundenorientierung” nicht nur eine leere Worthülse darstellen muss sondern auch gelebt werden kann.

Ich freue mich schon auf die nächste Konferenz, auf der ich dann hoffentlich wieder zu 100% dabei sein kann. Ebenso freue mich mich über eine potentielle Zusammenarbeit zwischen den beiden innovativen Unternehmen Trust und Okanda.

(Foto: Björn Radde – Okanda – und Olaf Slater – Trust International – )


Björn Radde als Speaker beim HSMA eMarketing Day

Björn Radde als Speaker beim HSMA eMarketing DayVom 22. bis zum 23. März 2015 fand der 7. HSMA eMarketing Day in der In-Location beach38° in München statt und ich hatte die Möglichkeit, über das “Thema Real Time Advertising” als effektives Online-Marketing-Instrument für die Hotellerie  zu referieren.

Hierbei konnte ich den knapp 300 Teilnehmern auch Okanda.com und die Chancen für den Meeting-Markt präsentieren. Neben der Diskussion zum Vortrag konnte ich auch viele neue Kontakte in der Branche knüpfen und mein Netzwerk erweitern.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal beim HSMA bedanken: http://www.hsma.de/emd15

 


  • Tweets@bjoern_radde

  • Werbung

  • Copyright © 1996-2010 page-consulting by Björn Radde. All rights reserved.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress